Monatsarchive: Juni 2008

Nie wieder Germanwings!

Ich stehe in der Schlange in Berlin-Schönefeld, um einzuchecken für meinen Rückflug nach Köln. Als ich endlich dran bin, dauert die Suche des Mitarbeiters von Germanwings am Schalter schon etwas zu lange. Dann sieht er auf und sagt: „Sie haben heute keinen Flug gebucht!“ Wie bitte? Natürlich, schließlich war ich nur für einen Termin in Berlin und möchte nach Hause. Er zeigt mir meine Buchung. Oh nein, da steht tatsächlich 08.07. statt 08.06. Ich bin verwirrt und starre den Mitarbeiter verzweifelt an. Er sagt von sich aus, dass dies öfters vorkomme, da man nach Einstellen des Datums wieder in den Raum klicken muss, da sich ansonsten beim Scrollen das Datum verstellt. Aha, man kennt das Problem!

Ich begebe mich zum Infoschalter – noch voller Hoffnung, dass dies nur ein Versehen ist – und schildere mein Problem. Mir wird von der Mitarbeiterin mitgeteilt, dass ich für schlappe 148 Euro umbuchen kann. Ich erkläre ihr, dass es doch offensichtlich ist, dass ich keinen Monat in Berlin bleiben möchte und hoffe auf Kulanz. Aber keine Chance, im Gegenteil die Dame erwidert noch frech: „Wer weiß, wofür es gut ist?“ Ich schaue sie wütend an und ringe um Worte. Verzweifelt zücke ich meinen Presseausweis, doch die Dame schüttelt nur ausdruckslos den Kopf.

Um das ganze abzukürzen: Die pöbelnde Gesellschaft auf dem Flug sowie die überhöhten Preise für qualitativ unzulängliche Nahrung machten die Situation nicht besser und meine Laune blieb auf dem Nullpunkt. Mein Fazit: Lieber von vorneherein etwas mehr bezahlen und wohlfühlen, als sich den Tag versauen zu lassen. Nie wieder Germanwings!